Fach-Informationen

Artikel mit Fallbeispielen

Chemotherapie – ja oder nein; Heidemarie Hoffmann

Stressregulierung für Heranwachsende; Anjo Malicet-Scheidler

Verarbeitung der Angst Teil 1; Heidemarie Hoffmann

Verarbeitung der Angst Teil 2; Heidemarie Hoffmann

Neurodermitis Fallbericht; Werner J. Meinhold

Fallbeispiel einer Hyperthyreose-Behandlung; Jochen Beckmann

Einblick in die Therapeutische Hypnose; Susanne Ehrle

Mögliche Wege in der Hypnosetherapie

Hypnoseinduzierte Körpertherapie; Meyer

Hypnose – kein Wundermittel; Kerber

Die Kraft aus der Stille; Mayer

Hypnose – was ist das eigentlich? Teil 1; Werner J. Meinhold

Hypnose – was ist das eigentlich Teil 2; Werner J. Meinhold

Psyche, Sex und Medizin-Lifestyle; Gödtel

Reinkarnation Teil 1; Rotberg

Reinkarnation Teil 2; Edda Rotberg

Reinkarnation Teil 3; Edda Rotberg

PMR und Hypno-Integrative Tiefenspsychologische-Therapie; Ulrike Korn

Hypnoseverfahren; Reinhold Saldow

Die neue Heilhypnose Befreiung statt Beeinflussung; Werner J. Meinhold

Autogenes Training; Katharina Hilger

Hypnose – eine integrative tiefenpsychologische Therapie; Strünkelnberg

Integrative Tiefenpsychologie in Hypnose und essentielle Psychologie; Gerhard Leukroth

Arztberichte

Infestation, Umsessenheit, Besessenheit – Teil 1; Peter Halama

Infestation, Umsessenheit, Besessenheit – Teil 2; Peter Halama

Infestation, Umsessenheit, Besessenheit – Teil 3; Peter Halama

Schamanismus und Therapie in Hypnose; Francisco Moreno

Wie wirkt die Hypnosetherapie auf der Rezeptorenebene?; Peter Halama

Religiosität in Psychiatrie und Psychotherapie; Peter Halama

Fach-Literatur

Bücher und Buchbeiträge von Werner J. Meinhold

«Hypno-Integrative Tiefenpsychologische Therapie | Grundlagen der H.I.T.T. ®» (Werner J. Meinhold, Claudia Manzini Egger)

Das eigenständige Therapieverfahren «Hypno-Integrative Tiefenpsychologische Therapie» (kurz H.I.T.T.®) wurde von W. J. Meinhold auf der Basis der grossen tiefenpsychologischen Schulen sowie der neuesten Ergebnisse der tiefenpsychologischen Hypnoseforschung entwickelt und läutet auf dem Gebiet der Hypnosetherapie eine neue Ära ein.

Eine Besonderheit besteht in der Integration aller den Menschen betreffenden Gebiete (Psychologie, Hypnologie, Geisteswissenschaften, Medizin und Naturwissenschaften), sowie
Kommunikationsformen und -kanäle innerhalb des Menschen selbst bis hin zur Zellebene, sowie des Menschen in und mit seiner Welt.

Das in über 30 Jahren Forschungsarbeit von Werner J. Meinhold entwickelte Verfahren ist zutiefst individuell. In diesem aufdeckenden Verarbeitungsprozess erlebt jeder Mensch auf seine Weise, dass es nicht «die Krankheit», «das Verfahren», «die Gesundheit», «den Therapeuten» und «den Patienten» gibt, sondern nur ein einzigartiges Krank-Sein innerhalb einer einzigartigen Lebensgeschichte.

Aus einer Phänomenologischen Perspektive erfüllt die H.I.T.T.® den Anspruch der Ganzheitlichkeit vor allem durch die Anwendung einer durch den/die PatientIn selbst bestimmten bewussten Hypnose. Sie stellt dadurch den Kontakt zu einem in jedem Menschen existierenden menschheitsimmanenten
Ur-Wissen her, welches durch die moderne Forschung der Epigenetik, Morphologie und
Quantenphysik nachweisbar ist und hirnphysiologisch vor allem in den entwicklungsgeschichtlich älteren Gehirnbereichen existiert.

«Das grosse Handbuch der Hypnose | Theorie und Praxis der Fremd- und Selbsthypnose» (Werner J. Meinhold)
Ein Standardwerk, das sich bewährt hat. Ein wertvoller Ratgeber für heilkundlich und pädagogisch Tätige und zugleich ein faszinierendes Buch praktischer Lebenshilfe für jede*n. Empfohlen von Prof. Dr. D. Langen. Konkrete Techniken und praxisnahe Hinweise zur Anwendung im Alltag und in der Heilkunde. Mit Register und Begriffserklärungen.

«Krebs – eine mystifizierte Krankheit» (Werner J. Meinhold)
Krebs geht alle an. Jede*r Dritte wird als Individuum irgendwann daran erkranken – und die gesamte westliche Gesellschaft ist daran erkrankt. Als einzige wird diese Erkrankung «bösartig» genannt. Sie ist damit in einen mystischen Raum gerückt, in dem ihr viele symbolhafte Bedeutungsebenen zugewiesen sind, über welche dieses Buch Klarheit verschafft. Das «Bösartige» erweist sich dabei als
zutiefst menschlich und damit eröffnet sich ein neuer Weg des Verständnisses: Vorbeugung, Diagnose und Therapie stehen nicht mehr unter dem Zwang des Kampfes gegen einen nicht fassbaren Feind.

Ein übergreifender Zusammenhang wird über die Verbindung von bewussten und unbewussten Seeleninhalten, sozialem Hintergrund und körperlichen Vorgängen im hypnotischen Bewusstseinszustand erschlossen. In einem erweiterten tiefenpsychologischen Konzept erfolgt eine kreative Aufarbeitung. Auch die gängigen Verfahren der Schulmedizin und der Naturheilkunde werden
in diese übergreifende Sicht einbezogen.

«Tiefenpsychologisch fundierte Hypnosetherapie» (Werner J. Meinhold)

Psychotherapie, Tiefenpsychologie und Hypnose: drei häufig benutzte Begriffe, aber wüssten Sie, was genau damit bezeichnet wird? Und wussten Sie, bei welchen Erkrankungen der Einsatz erfolgversprechend ist?

Jede*r kann in der Lage kommen, dass die grossen Möglichkeiten dieses Therapiebereiches für ihn oder sie wichtig werden, ob als PatientIn, als Angehöriger oder als FreundIn. Wie findet man zur richtigen TherapeutIn, zum richtigen Therapeuten? Welches Therapie-Verfahren ist geeignet? Wie
verhält man sich als Angehöriger oder FreundIn? Wie kommt es, dass seelische Ursachen zu körperlichen Erkrankungen führen können, und warum gehören die Tiefenpsychologie und die Psychotherapie zur Naturheilkunde? Was ist Hypnose und Suggestion?

Diese und viele andere häufig gestellte Fragen beantwortet das vorliegende Buch in konzentrierter, aber gründlicher Form. Es schliesst die Lücke zwischen zu knappen und missverständlichen Schriften und umfangreichen, komplizierten Fachbüchern.

«Das kleine Handbuch der Hypnose – oder vom Traum des Bewusstseins.
Leben, Liebe, Tod.» (Werner J. Meinhold)

«Sehnsucht und Hass, Krieg und Frieden, Sein und Nichtsein, gesund oder
krank, Diesseits und Jenseits, Wahn oder Wirklichkeit.» (Werner J. Meinhold)

Alle zentralen Lebensthemen dieses Buches werden – symbolisch gesprochen – unbewusst berührt von den Seelenschwingungen des mythischen Gottes Hypnos. Hypnos, beziehungsweise «das Unbewusste» und seine gewaltigen Seelenkräfte machen den weitaus überwiegenden Teil des menschlichen Seelenlebens (der Psyche) aus und bestimmen ihn. Er bleibt allerdings für die meisten
Menschen – sogar sich selbst gegenüber – zeitlebens ein weitgehendes Rätsel. Ziel dieses Buches ist es, das Verständnis von und für sich selbst und seine Mitmenschen friedvoller, effektiver und lustvoller zu gestalten.
«Als die wichtigste aller jemals gemachten Entdeckungen» hat der grosse Philosoph Schopenhauer die Hypnose bezeichnet: «Weil sie das als unmöglich Erachtete möglich macht.» – Ein ungewöhnliches Buch zum Mit- und Selber-Denken in allen wirklich wichtigen Lebensbereichen.

«Der Wiederverkörperungsweg eines Menschen durch die Jahrtausende |
Reinkarnationserfahrung in Hypnose» (Werner J. Meinhold, Artus Verlag,
Mannheim