Wie werde ich zertifizierte H.I.T.T.® -TherapeutIn?

Therapeutische Arbeit mit der Tiefenpsychologischen Hypnose

Die H.I.T.T.® eröffnet den Zugang zu einem ganzheitlichen Verständnis des seelischen Entwicklungsweges eines Menschen. Sie ermöglicht, die individuellen Prägungen und Defizite eines Menschen zu erkennen und aufzuarbeiten. Die H.I.T.T.® gibt den TherapeutInnen ein Instrument in die Hand, welches es ihnen ermöglicht, Menschen sicher und kraftvoll auf ihrem Weg der Erkenntnis zu begleiten und in den Veränderungen ihres aktuellen Lebens zu unterstützen.

 

Die H.I.T.T.® wurde vom deutschen Hypnoseforscher Werner J. Meinhold entwickelt und gehört zu den umfassendsten Therapien im Bereich der Hypnose. H.I.T.T.® steht dabei für «Hypno-Integrative-Tiefenpsychologische Therapie», womit betont werden soll, dass Hypnose wie Tiefenpsychologie die Voraussetzungen sind, um unterdrückte oder abgewehrte Bereiche der Lebensgeschichte eines Menschen sowohl zu erkennen, als auch gesund in seine Gesamtpersönlichkeit zu integrieren. 

Dem Trigger auf der Spur

Es gibt Situationen, in denen wir nicht fähig sind, so zu reagieren, wie wir eigentlich möchten. Momente, in denen sich unsere Gefühle und Reaktionen verselbständigen, weil etwas in uns «getriggert» wird. Im Rahmen der H.I.T.T.® erinnern wir uns an die frühesten unserer gemachten Erfahrungen und erkennen so auch unsere heimlichen Trigger oder Schlüsselreize. Indem wir diese aufarbeiten, werden wir immer mehr fähig, frei und bewusst so zu agieren und zu reagieren, wie es für uns richtig ist.

H.I.T.T.® - die bewusste Hypnose

In der H.I.T.T.® arbeiten wir mit der sogenannt «bewussten Hypnose», damit KlientInnen die unbewussten Anteile ihrer Psyche und deren Einfluss auf ihre Persönlichkeit erkennen können.

Ein Erfahrungs­bericht

Frau M. ist 46 Jahre alt, als sie die Diagnose Gürtelrose erhält. Sie hat starke Schmerzen im Rücken, die sie nachts wachhalten. Eine Schmerzlinderung war bisher nur durch starke Medikamente möglich. Weil sie nicht auf Dauer so viel Medikamente schlucken möchte, beschliesst sie, es mit Hypnose zu probieren.

Die Tiefenpsychologische Lebensanalyse führt bereits nach der ersten Sitzung zu einer schmerzfreien Nacht. Das ermutigt sie, weiter zu machen, obwohl die Schmerzen zurückkehren. Und sie merkt, dass ihr die Aha-Erlebnisse gut tun. Sie beginnt, ihre Ehe, den Partner und die Kinder besser zu verstehen und begreift, was sie für sich selbst tun muss, damit es ihr besser geht. Nach rund sechs Wochen bleibt der Rücken permanent schmerzfrei. Ein Wendepunkt im Leben von Frau M., die heute gesund und zufrieden ist.

Wussten Sie...

… dass Kinder bis zum 3. Lebensjahr in tiefster Hypnose leben und dass dies die Zeit mit den tiefgreifendsten Prägungen ist?

… dass die tiefen hypnotischen Prägungen nur in demselben Zustand gelöst werden können in dem sie entstanden sind?

… dass unsere ersten Erfahrungen Emotionen sind, die wir bereits im Mutterleib machen?