Eine Ausbildung, die Sie weiter bringt​

In der Ausbildung verknüpfen wir die theoretischen Grundlagen mit der praktischen Arbeit durch Seminare und Arbeitsgruppen. Hinzu kommt die Selbsterfahrung, die Sie befähigt mit der H.I.T.T.® zu arbeiten. Uns ist es wichtig, dass wir eine Therapiesitzung garantieren können, die frei ist von unbewusster Einflussnahme. Darum ist die Lehranalyse wichtig. Die Therapie wird an sich selbst kennengelernt. Das ist die Chance, seine eigenen blinden Flecken zu erkennen. So wird die Übertragung auf den Menschen in der Therapie vermieden. Fakt ist, dass die Klienten in der Therapie nur so weit kommen, wie die Therapeuten bereit sind zu gehen, und wie deren eigene Lebensgeschichte zulässt.

Psycho-Physiologische Grundlagen

Die Seminare in diesem Modul wenden sich an Personen, die sich mit der menschliche Psyche beschäftigen möchten. Dieses Modul kann einzeln für sich besucht werden oder es bildet die Grundlage für den Abschluss Seminarleiter/in Autogenes Training oder für den Modul-Lehrgang Therapeut/in in tiefenpsychologisch-analytischer Hypnose.

Seminarleiter/in Autogenes Training

ASCA anerkannt

Das Autogene Training gibt Ihnen die Möglichkeit, binnen kürzester Zeit einen gelösten bis tiefenentspannten Zustand zu erreichen. Der Lehrgang zum Diplom «Seminarleiter/in Autogenes Training» ist für Sie geeignet, wenn Sie diese Methode selbst nutzen und/oder lehren möchten.

Tiefenpsychologische Entwicklungslehre

In diesen Seminaren geht es darum, die menschliche Psyche in ihrer Tiefe zu erkennen und die Entwicklung eines Menschen zu begreifen. Sie werden verstehen warum viele Krankheitsbilder einen tieferen Sinn haben und können dieses Wissen in den Seminaren praktisch erfahren. Das Modul 3 bildet ebenfalls die Grundlage für das Diplom «tiefenpsychologisch-analytischer Hypnosetherapeut/in» (ASCA anerkannt)

Therapeut/in in
tiefenpsychologisch-analytischer Hypnose

ASCA anerkannt

Wenn sie mit der H.I.T.T.® arbeiten möchten, können sie das ASCA-anerkannte Diplom «Therapeut/in für tiefenpsychologisch-analytische Hypnose» erwerben. Die Grundlage dazu bildet die Ausbildung als Seminarleiter/in Autognes Training. Sollten sie eine Ausbildung an einer anderen Schule erworben haben, werden Seminare mit gleichem Inhalt von uns anerkannt. Die Vorbereitung auf das Arbeiten mit der H.I.T.T.® erfolgt in den Modulen 3 und 4.

Modul 1

Psycho-Physiologische Grundlagen

– Grundlagen der Psychologie* (16h)
– Grundlagen der Tiefenpsychologie* (16h)
– Erkennung von psychischen Störungen* (16h)
– Entwicklungspsychologie I* (16h)
– Hirnphysiologie* (16h)
– Medizinische Aspekte* (23h)

 

Insgesamt: 103 Lehrstunden

 

* auch als einzelnes Seminar buchbar unter Seminare.

Modul 2

Autogenes Training

– Autogenes Training Unterstufe* (16h)
– Autogenes Training formelhafte Vorsatzbildung* (8h)
– Möglichkeiten und Techniken der Selbsterfahrung* (8h)
– Symbolik I* (8h)
– Autogenes Training Oberstufe* (16h)
– Techniken zur Gruppenleitung* (8h)
– Suggestionen, Unterschiede zwischen Fremd- und
   Selbsthypnose* (8h)

 

Insgesamt: 72 Lehrstunden

 

* auch als einzelnes Seminar buchbar unter Seminare.

Seminarleiter/in Autogenes Training

Seminarleiter/in Autogenes Training

Modul 3

Die tiefenpsychologische Entwicklungslehre

– Phasen / Neurosenlehre (14)

– Einführung in die Hypnose (14)

– Symbiotische Phase (14)

– Orale Phase (14)

– Reifungsphase (14)

– Anale Phase (14)

– Genitale Phase (14)

– Adoleszenz/Individuation und Ablösungsphasen (14)

 

Insgesamt: 112

Therapeut/in tiefenpsychologisch-analytischer Hypnose GTH

Therapeut/in tiefenpsychologisch-analytischer Hypnose GTH

Modul 4

H.I.T.T.®

– Prinzipien der H.I.T.T.®  (8)

– Symbolik II (8)

– Gesprächsführung (16)

– Abgrenzung zu anderen Schulen (16)

– Übertragung und Gegenübertragung in der H.I.T.T.® (16)

– Lebensanalyse und Fokalanalyse – KB (16)

– Hypnodrama, Psychodrama, Monodrama, Rollenspiel (16)

– Andere therapeutische Techniken (16)

– Spirituelle Psychologie in der H.I.T.T.® (16)

 

Insgesamt: 128 Lehrstunden