Termine Weiterbildung

16 Stunden, max. 12 Teilnehmende

6./7. AprilGrundlagen der H.I.T.T.®
18./19. MaiMagersucht, Bulimie, Fettleibigkeit
29./30. JuniTiefenpsychologische Zusammenhänge: Sport, Leistung, Mentaltraining

Preis pro Wochenende: CHF 375.00 für GTH-Mitglieder, CHF 425.00 für Nicht-Mitglieder.

Info-Abende

Kostenlose Schnupper-Infoabende

Daten
22. Mai 2019, 19-21h
14. Juni 2019, 19-21h

Ort
GTH Schweiz
Gufenhaldenstr. 4
Männedorf bei Zürich

Aus- und Weiterbildung

Autogenes Training (AT)

Ruhe – Schwere – Wärme… – in die Gelassenheit kommen… Das Autogene Training (AT) nach H. J. Schultz ist eine Entspannungstechnik und ein Weg, sich selbst zu zentrieren. Der deutsche Psychiater und Neurologe J. H. Schultz prägte das Autogene Training als Entspannungsmethode anfangs des 20. Jahrhunderts. Noch heute ist sie eine der bekanntesten Entspannungsmethoden in der westlichen Welt.

Tiefenpsychologisch basiert

Die Tiefenpsychologie ist die Lehre des Unbewussten. Da wir schätzungsweise nur 1/1000 unseres Lebens bewusst wahrnehmen und der Rest vom Unbewussten “gesteuert” wird, ist es wichtig, in die Ebenen des Unbewussten zu kommen und dort zu arbeiten. Weil das Unbewusste verborgen ist, brauchen Sie ein Instrument, um es zu entdecken und zu entschlüsseln. Hypnose ist eines dieser Instrumente.

Weiterbildung

Seminare, die Sie unabhängig von einer Ausbildung bei der GTH Schweiz besuchen können. Diese entsprechen den Richtlinien der Schweizerischen Stiftung für Komplementärmedizin (ASCA).

Wirkung der Hypnose

Das Hypnose-Verfahren der GTH steht für einen Entwicklungsweg zur ganzheitlichen Selbstfindung, Selbstverwirklichung und Selbstachtung.

Charakteristisch für die Hypnose ist, dass die bewusste Aufmerksamkeit für Aussen- und Innenreize in der hypnotischen Tiefentspannung absinkt. Gleichzeitig ist Ihre Wahrnehmung auf einen bestimmten Inhalt fokussiert (punktuelles Bewusstsein). Dieser Zustand ist Ihnen aus der alltäglichen Erfahrung gut bekannt. Er tritt beispielsweise auf bei langen Autobahnfahrten, beim Lesen eines spannenden Buches, beim Tagträumen, im Kino usw.

Dieser mehr oder weniger tiefe hypnotische Zustand bleibt aber meist unbemerkt. Trotzdem sind hypnoide Zustände etwas Alltägliches und Natürliches.

Mittels einfacher Techniken kann bewusst und gezielt eine hypnotische Tiefenentspannung herbeigeführt werden. In der Arbeit mit Hypnose wird im Besonderen der schnelle und direkte Zugang zum Unterbewusstsein genutzt um unbewusste, psychische Inhalte und Prägungen erfahrbar und damit bearbeitbar zu machen.