Dies schreibt ein Teilnehmer nach dem zweiten Seminar, wo die Erlernung der Entspannungsmethode PMR (Progressive Muskelrelaxation) und die Einführung in die Psychologie im Vordergrund stand. Die Ausbildung wurde als „konzentriert und gut“ beurteilt.

Die GTH-Ausbildung führt die Teilnehmer stufenweise über 5 Seminare in die wesentlichen Aspekte der Hypnose und der Psychotherapie ein. In der freiwilligen Oberstufe werden die Zusammenhänge zwischen Hypnose und Tiefenpsychologie vertieft. Auf diesem Gebiet ist die GTH-Ausbildung eines der umfassendsten und tiefgreifendsten Angebote in der Schweiz.

Bravo für die KursleiterinAusbildung zum GTH Berater
F.O. in K.

“Der modulartige Aufbau der Ausbildung erlaubt, ein Eintauchen in verschiedene Themen, welche bei regelmässig angeleiteten Arbeitsgruppen vertieft werden konnten. Die Referenten waren sehr kompetent und praxisnah. Bei der eigenen Lebensanalyse, welche man als Ausbildungsbestandteil durchläuft, bekommt man tiefe Einblicke in die eigenen Muster und deren Auswirkungen. Dadurch wird die Ausbildung zur Bereicherung für jeden, der Persönlichkeitsentwicklung nicht nur buchstabieren will.”

Weitere Kommentare von TeilnehmernAusbildung zum GTH Berater
U.S. in W.

“Die GTH hat mich mit der Methode der HITT überzeugt, weil ich sie (in der Lehranalyse) selbst erfahren konnte.Um mit Klienten zu arbeiten ist das eine ganz wichtige Voraussetzung.”

Weitere Kommentare von TeilnehmernAusbildung zum GTH Berater
A.S. in S. (D)

“Ich habe mich entschlossen die Therapeuten-Ausbildung bei der GTH Schweiz zu Ende zu bringen, um mir den Wunsch zu erfüllen, neben meiner Tätigkeit als Rehabilitationslehrerin für Blinde und Sehbehinderte, auch in der Psycho-Therapie tätig zu sein.

Durch die gut durchdachte Struktur der schweizerischen Ausbildung – ist sie für mich ein wunderbarer Weg der Selbst-Erfahrung und auch der Selbst-Heilung”.

Weitere Kommentare von TeilnehmernAusbildung zum GTH Berater
M.L. in B.

„Neben der Empfindung von „Sein“, hat auch mein Kopf das bekommen, was er brauchte: das Verständnis um die gehirnphysiologischen Zusammenhänge, viel Wissen unter anderem um die Phasen der Persönlichkeitsentwicklung, und eine andere Kompetenz in der Sprache. Und es gibt zwei Wörter, die ich hier gerne an den Schluss setze: meine Dankbarkeit!“

Weitere Kommentare von TeilnehmernAusbildung zum GTH Berater