Schweizerische Gesellschaft für Therapeutische Hypnose und Hypnoseforschung“

Die GTH-Schweiz befasst sich als Gesellschaft mit der Erforschung der Hypnose und ihrer therapeutischen Möglichkeiten sowie mit der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Hypnosetherapeuten. Die Gesellschaft wurde im Oktober 2001 gegründet und hat ihren Sitz in Zürich. Die Gesellschaftsarbeit ist als gemeinnützig anerkannt.

Die GTH-CH ist dem Dachverband, der I-GTH angeschlossen. Die I-GTH (Internationale Gesellschaft für Integrative Tiefenpsychologische Therapie in Hypnose und Hypnoseforschung e.V.) fördert die therapeutische Anwendung der Hypnose auf internationaler Ebene, insbesondere in Verbindung mit der Tiefenpsychologie und Psychosomatik und innerhalb eines die spirituelle Seinsebene einschliessenden, ganzheitlichen Menschenbildes.

Der I-GTH sind nationale Gesellschaften angeschlossen, ausser der Schweiz auch solche in Deutschland, Polen, Mexiko und Ecuador. Weitere nationale Gesellschaften sind in Vorbereitung.

Die I-GTH hat ihren Sitz in Meersburg am Bodensee. Dies ist der Ort der letzten Lebensjahre und der letzten Ruhe von Franz Anton Mesmer, dem historischen Begründer der “wissenschaftlichen Hypnose”, wie auch der Tagungsort der GTH-Jahreskongresse.

Seit 2013 ist die GTH Schweiz von der ASCA als Schule für Autogenes Training und Hypnose akkreditiert worden.