Nach der Absolvierung der Ausbildung zum/zur “SeminarleiterIn Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung (GTH)”, können Sie direkt mit der Ausbildung bei der GTH Schweiz weitermachen.  In diesem Teil werden Sie lernen, die Hypnose nach H.I.T.T.® (Hypno- integrative tiefenpsychologische Therapie) gem. Werner J. Meinhold anzuwenden, wobei auch alle anderen Hypnoseverfahren als Allgemeinausbildung angesprochen werden.

Nach Erhalt des Diploms, werden Sie in der Lage sein, als Therapeut zu arbeiten und Ihre Klienten in privaten Sitzungen professionell zu begleiten.  Unsere Stärken sind die Tiefenpsychologie und die Philosophie unserer Arbeitsweise. Mehr dazu können Sie unter der Rubrik „Hypnose“ lesen.

Die Ausbildung zum/zur “TherapeutIn in tiefenpsychologisch- analytischer Hypnose (GTH) beträgt 200 Lektionen à 60 Minuten. Zusätzlich sollten Sie noch an insgesamt 10 Arbeitsgruppentage à 6 Stunden teilnehmen, um die Inhalte der Seminare zu vertiefen und erste praktische Erfahrungen mit der Hypnosetherapie zu machen.

Bestandteil der Ausbildung ist zudem das Absolvieren einer eigenen Lehranalyse. Die Dauer der Lehranalyse beträgt ca. eine Sitzung pro Lebensjahr plus ungefähr 15 Sitzungen dazu, im Minimum aber 60 Sitzungen. Das Ziel der Lehranalyse ist, dass Sie das Arbeiten in der Hypnose zuerst mit der eigenen Selbsterfahrung lernen und zugleich die eigenen blinden Flecken erkennen.  Es ist nicht zumutbar, dass ein Therapeut etwas anbietet, was er selber nicht am eigenem Leib erfahren hat.

Neben der Ausbildung in der Schule werden selbstständiges Studium und Pflichtlektüre verlangt.

Die Ausbildung der GTH kann sehr gut berufsbegleitend absolviert werden.